Arrow Fat Left Icon Arrow Fat Right Icon Arrow Right Icon Cart Icon Close Circle Icon Expand Arrows Icon Hamburger Icon Information Icon Down Arrow Icon Mail Icon Mini Cart Icon Person Icon Ruler Icon Search Icon Shirt Icon Triangle Icon Bag Icon Play Video

Ratgeber Baumhausschrauben | Schrauben und Zubehör optimal kombinieren

In unserem Onlineshop stehen Ihnen 3 1/2 Schraubenmodelle zur Auswahl:

Unsere Baumhausschrauben "GTS L, M und S", und eine kleinere Sicherungsschraube, die "Safety". Jede Schraube hat einen bestimmten Einsatzbereich. 

treehouse screws - comparison maximum load

  • Überblick Baumhausschrauben

Am häufigsten verwenden wir die GTS L (ca. 80%) - sie steht für maximale Lastaufnahme, Sicherheit und Stabilität, und lässt sich problemlos in jedem Baum montieren.

GTS M und S sind baum-, kraft-, und budgetschonende Varianten und kommen zum Einsatz:

  • wenn es sich um kleinere Belastungen handelt
  • bei Dreieckskonstruktionen (mit V-Bracket)
  • bei Miniplattformen, Stützkonstruktionen, Treppen, Brücken, ...
  • bei sehr kleinen Stammdurchmessern (da weniger Gewebe verletzt wird)

german treehouse screws - comparison dimensions

  • Seilsicherung

Ergänzt wird das Ganze durch die GTS Safety, sie dient als Rücksicherung für die großen GTS Schrauben. Eingesetzt wird sie meist, um die GTS L zu verstärken und somit das absolute Maximum an Stabilität zu garantieren. Sicherungs- und Baumhausschraube werden über ein Stahlseil miteinander verbunden.

Die Seilsicherung kann sowohl innerhalb des Auflagers "Cable System Inside", sowie außerhalb "Cable System Outside" angebracht werden. Mehr dazu erfahren Sie auf der Produktseite.

Möchte man sein Baumhaus ausbauen, oder bemerkt dass eine Schraube an ihre statischen Grenzen gerät, dann kann die Seilsicherung auch problemlos nachträglich angebracht werden.

  • Auflager

Zur Befestigung der Trägerbalken auf der Schraube benötigen Sie ein passendes Auflager. Das Festlager sitzt passgenau auf dem Schaft der Schraube, und hält das Baumhaus an Ort und Stelle. Zum Einsatz kommt es bei einzelnen Bäumen und Dreieckskonstruktionen. Baut man in mehreren Bäumen, so müssen sich die Bäume unabhängig voneinander bewegen bzw. "im Wind tanzen" können. Hierzu befestigt man am massivsten Baum Festlager, und an den anderen "bewegliche Auflager".

Bewegliche Auflager gewähren den Bäumen Bewegungsspielraum, sodass sie im Wind unabhängig schwingen können. Das ist sehr wichtig: Einerseits werden so Zwangsspannungen verhindert; andererseits erkennen Bäume anhand ihrer Bewegung an welchen Stellen sie gezielt Holz anbauen müssen, um die neue Belastung des Baumhauses schneller kompensieren zu können.

  • Distanzringe

Distanzringe sind kleine Metallringe (10 bzw. 40mm lang) welche auf den Schaft der Schraube geschoben werden. Mit den Ringen bestimmt man die exakte Position der Auflager, deren Spielraum und Abstand zum Baum. Besonders geeignet für die Positionierung des Festlagers.

  • Dreieckskonstruktion - V-Bracket und 45°-Diamond Bracket

Das Stützdreieck ist ein sehr häufig verwendetes Konstruktionselement. Statt zwei GTS L gegenüberliegend in den Stamm zu setzen, baut man eine Dreieckskonstruktion mit zwei untereinanderliegenden Schrauben. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

    • Das Dreieck ist ausgesteift und kann nicht kippen
    • Das Dreieck kann frei dimensioniert werden
    • Die Plattformträger können weit außen befestigt werden
    • Die untereinander liegenden Schrauben haben den Vorteil, dass weniger Wasser- und Nährstoffleitungen verletzt werden (Gefäße verlaufen vertikal)

Die V-Bracket ist gedacht für kleinere Konstruktionen, der variable Winkel gibt viel Spielraum und Gestaltungsmöglichkeiten. Die 45°-Diamond-Bracket ist für größere Dreiecke gedacht, hat einen festen Winkel von 45°. Die geschlossene Rückwand ermöglicht es, nach vorne auskragende Balken fest zu halten.